Katrin Suder

Die seit 2000 promovierte Physikerin Dr. Katrin Suder (zusätzlich BA in Theaterwissenschaften), schloss an ihre Promotion von 2000-2014 eine Karriere bei McKinsey & Company an. Dort lag ihr Schwerpunkt auf der Telekommunikations- und IT-Industrie sowie auf dem öffentlichen Sektor. Ab 2007 oblag ihr die Leitung des Berliner Büros, wobei sie sich neben ihren orginären Verantwortungsbereichen zusätzlich für „Women Matter“ und GLAM engagierte. 2014 bis 2018 war Suder als beamtete Staatssekretärin im Bundesministerium für Verteidigung für Planung, Rüstung, IT & Cyber zuständig. Im Rahmen ihrer Amtszeit wurde im Weissbuch 2016 Diversity als strategische Führungsaufgabe verankert. 2018 Übernahm Suder den Vorsitz des Digitalrates der Bundesregierung. Katrin Suder ist verheiratet und hat drei Kinder.