LEAD BY EXAMPLE

PROUT PERFORMER 2021

Mehr Informationen zu unseren sieben Listen und ihren Kriterien finden Sie hier.


PROUT AT WORK bedankt sich sehr herzlich bei allen nominierten Personen und insbesondere unseren beiden Jurys für die Unterstützung. Gemeinsam schaffen wir mehr Sichtbarkeit für LGBT*IQ in der Arbeitswelt!


Wählen Sie eine Liste:

 

Die PROUT in Media Art Culture - Liste:

© Nadine Rupp

Platz 1

Dr. Helge Fuhst
(Schwul)

Zweiter Chefredakteur ARD-aktuell (Leiter tagesthemen, stellv. Leiter tagesschau)
ARD/ARD-aktuell, tagesschau und tagesthemen

Online-Profil

Helge Fuhst ist Medienmanager der tagesschau, der ältesten Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen, einer inzwischen crossmedial erfolgreichen Marke mit täglich mehr als 20 Millionen Zuschauer:innen und Nutzer:innen. Zudem steht Fuhst auch immer wieder vor der Kamera, als Moderator der tagesthemen und des nachtmagazin. Als Zweiter Chefredakteur von ARD-aktuell möchte der 37-Jährige als einer der jüngsten und wenigen Führungskräfte aus der LGBT*IQ-Community im Nachrichtenbereich des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vor allem intern Vorbild sein für andere diverse Kolleg:innen. Programmlich setzt sich Helge Fuhst für Meinungsvielfalt und unterschiedliche Perspektiven ein. Der öffentlich-rechtliche Auftrag umfasst, die Lebenswirklichkeiten aller gesellschaftlichen Gruppen abzubilden – Herausforderungen, Veränderungen oder Benachteiligungen aufzudecken und sie einem breiten Publikum zu erklären. Dazu gehört auch die Sichtbarkeit der queeren Community. Die ARD-tagesthemen beschäftigen sich mit Diversität in Interviews und Beiträgen. Ein Redaktionsteam bestehend aus Kolleg:innen mit den unterschiedlichsten Hintergründen macht es eher möglich, ein solches Programm zu erstellen. Stimmen aus der LGBT*IQ-Community dürfen dabei nicht fehlen. Chancengleichheit für queere Mitarbeiter:innen gehört bei ARD-aktuell zum Selbstverständnis der Leitung und Redaktion.

© Bela Raba

Platz 2

Erwin Aljukic
(Schwul)

Ensemblemitglied
Münchner Kammerspiele

Als Künstler mit Behinderung, Migrationshintergrund und homosexuell ist Erwin Aljukic seit nun 24 Jahren neben der Tätigkeit als Schauspieler, Tänzer, Sprecher und Model, kontinuierlich in der Öffentlichkeitsarbeit intersektionär aktiv für Gleichberechtigung und Chancengleichheit unterschiedlicher marginalisierter Gruppen. Neben bzw. begleitend zur künstlerischen Tätigkeit in Film/ TV und auf der Bühne nimmt er an unterschiedlichsten Kampagnen teil, ist Interviewpartner im TV, Radio als auch im Print - sowie auf Social Media- Kanälen, mit dem Ziel einer gelebten Diversität und Sichtbarkeit in den Medien als auch in der Kunst von Menschen mit Behinderung, der LGBT- Community als auch Menschen mit Migrationshintergrund.

© Steven Mahner

Platz 3

Georg Uecker
(Schwul)

Freiberuflicher Schauspieler und selbständiger Unterhaltungsfacharbeiter

Online-Profil

Georg Uecker wurde einem breiten Publikum durch die Rolle des Carsten Flöter in der "Lindenstraße" bekannt, der ersten schwulen Serienrolle im deutschen Fernsehen. Seit dem Ende der 1980er Jahre engagiert er sich in der homosexuellen Emanzipationsbewegung, so moderierte er u.a. zahlreiche CSD-Veranstaltungen und die TEDDY-Gala, die Verleihung der queeren Filmpreise im Rahmen der Berlinale. 1999 moderierte Uecker das erste bundesweite schwule TV-Magazin "andersTREND2" (RTL). Er war Mitbegründer und Ensemblemitglied der ROSA SITZUNG, der ersten schwul-lesbischen Karnevalssitzung (auch im WDR-Fernsehen). Georg Uecker bezeichnet sich selbst als Unterhaltungsfacharbeiter, da er neben seines Berufes als Schauspieler auch als Autor, Moderator und TV-Producer tätig ist. Mit Thomas Hermanns entwickelte er die PRO SIEBEN-Show "Popclub" und war Producer von "Kaffeeklatsch" und "Blond am Freitag" mit Ralph Morgenstern (ZDF). 1998 und 1999 kommentierte er mit Maren Kroymann die Live-Fernsehübertragung der Kölner CSD-Parade im WDR und 2000 die des Hamburger CSD im NDR-Fernsehen. Einen großen Erfolg feierte Georg Uecker als Spielleiter der SAT1-Impro-Comedyserie "Schillerstraße", für die er u.a. mit dem Deutschen Comedypreis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Mit seiner für den Berliner QUATSCH Comedy Club konzipierten Bühnenshow "Georg Ueckers QUEER COMEDY" gastierte er ebenso wie mit der von ihm moderierten, interaktiven Krimi-Show "Fang den Mörder" in ganz Deutschland

© Nils Schwarz

Platz 4

Jochen Schropp
(Schwul)

Schauspieler und Moderator

Jochen Schropp ist Schauspieler, Moderator und Entertainer. Seit seines Outings im Jahr 2018 setzt er sich aktiv für die Rechte der LGBT*IQ-Community ein. In verschiedensten Film- und TV-Projekten verkörpert er ganz selbstverständlich den selbstbewussten homosexuellen Mann, der er auch im echten Leben ist. Jochen ist Mitentwickler des Podcasts „Yvonne & Berner“, in dem er, gemeinsam mit seiner Podcast-Partnerin Felicia Mutterer, aktuelle Themen behandelt und mit Vorurteilen aufräumt. Außerdem verkuppelt er im Podcast „Datenight“, in Zusammenarbeit mit Tinder und Mit Vergnügen Singles – und bringt auch gleichgeschlechtliche Paare zusammen. Er ist Teil der #actout Kampagne und stolzes Mitglied der Queer Media Society. Jochen Schropp führte mehrere Jahre durch die Teddy Award Verleihung im Rahmen der Berlinale, und moderiert seit mehreren Jahren die „KÜNSTLER GEGEN AIDS“-Gala in Berlin. 2020 wurde der 42-jährige von der Frauenzeitschrift Cosmopolitan zum Man of the Year gewählt und zog für das Shooting blank – mit einer wichtigen Botschaft und Regenbogenfarben im Hintergrund. Jochen Schropp macht sich laut für Diversität. Er gibt den Menschen, denen noch immer nicht ausreichend Gehör geschenkt wird, eine Stimme. Jochen Schropp zeigt Haltung, klärt auf und möchte Unterstützer und Verbündeter der Community sein.

© Bernd Brundert

Platz 5

Christian Bojidar Müller
(Queer, Schwul)

Theaterschaffender / Aktivist

Online-Profil

Christian Bojidar Müller ist freischaffender Schauspieler für Film und Theater und darüber hinaus als Theaterschaffender in unterschiedlichen Bereichen tätig. Er ist Mitunterzeichner des #Actout - Manifests, sowie Mitglied der Queer Media Society und stellt in seiner künstlerischen Arbeit regelmäßig Gender-Rollen infrage, sei es auf der Theaterbühne oder auf Social Media. Mit der Performance "Intergalactic Drag Swag" am Landestheater Schwaben brachte er mit seinen Kolleg*innen Drag sowohl auf die Bühne als auch in die Öffentlichkeit des ländlichen Raumes im Allgäu. Als bulgarische Wahrsagerin "Lady Bojidara" konfrontiert er auf TikTok und Instagram u.A. Homophobie- und Trans*feindlichkeit in seiner zweiten Heimat und nutzt seine Reichweite um auf internationale Menschenrechtsverletzungen gegen die LGBTQI*-Community aufmerksam zu machen. Neben seinen Engagements als Schauspieler initiiert Christian Bojidar Müller regelmäßig Begegnungsprojekte mit themenfremden Zielgruppen und schafft in seinen persönlich gestalteten Workshops Räume der Verständigung.

© Julia Feldhagen

Platz 6

Ricarda Hofmann
(Queer)

Inhaberin Busenfreundin - der Podcast / - das Magazin
Busenfreundin/Tonkraft

Online-Profil

Seit 2018 existiert „Busenfreundin - der Podcast“, aktuell das reichweitenstärkste Infotainment Audio-Format im deutschsprachigen Raum. Gründerin des Podcasts ist Comedy-Autorin Ricarda Hofmann. Jede Woche lädt die 33-jährige Kölnerin wichtige Stimmen der LGBTIQA+-Community ein. Neben Schauspielerin und Satirikerin Maren Kroymann begrüßte Ricarda auch Entertainerin Ina Müller, Influenzer Riccardo Simonetti oder Talklegende Ralf Morgenstern im Podcast. Seit April 2020 gibt es, passend zum Podcast, „Busenfreundin - das Magazin“, indem regelmäßig spannende Artikel zu queeren Themen zu lesen sind. Auch Geschichten innerhalb der Community werden veröffentlicht um der Community hierdurch ein Sprachrohr zu verleihen. Ab April 2021 wird Busenfreundin erstmalig mit einem mehrteiligen Webformat an den Start gehen.

© Sven Serkis

Platz 7

Brix Schaumburg
(Trans)

Schauspieler

Brix Schaumburg ist Deutschlands erster offiziell geouteter trans Schauspieler. Für Sichtbarkeit und Aufklärung zu sorgen ist mehr als nur sein persönliches Anliegen. Es wurde zu seiner persönlichen Mission und er ist sehr dankbar so viele tolle Menschen an seiner Seite zu haben. Brix Schaumburg ist „out“ in der Schauspielwelt, sein Podcast „Herzfarben“ ist überall zu hören und seine LGBTQIA Single ist 2020 veröffentlicht worden. Mehr Musik folgt!

© Jens Schadendorf

Platz 8

Jens Schadendorf
(Schwul)

Inhaber, Autor
SCHADENDORF. Books, Communication & Change

Online-Profil

Jens Schadendorf ist Ökonom und wirkte lange als Lektor, Programm- und Verlagsleiter in Medienhäusern wie Bertelsmann, Axel Springer und Herder. Heute berät er mit seiner Firma SCHADENDORF. Books, Communications & Change weltweit Unternehmen, Wissenschaftler*Innen und Manager*Innen beim Entwickeln und Publizieren von Büchern. Die meisten zielen – in sehr unterschiedlicher Form – auf Strategiebildung, Wandel, Erfolg und Kommunikation. Sie erscheinen in bekannten US-amerikanischen, britischen und deutschen Verlagen, einige darüber hinaus in Japan, China, Frankreich, Brasilien, Korea und Russland. Schadendorf ist auch freier LGBT+-Diversitäts-Forscher am Lehrstuhl für Wirtschaftsethik der TU München, privater Zustifter der Prout at Work Foundation sowie aktives Mitglied des Völklinger Kreises, des deutschen Berufsverbands für schwule Führungskräfte und Selbstständige. Er wirkt außerdem als Autor, Redner und Panelist. Dabei konzentriert er sich auf LGBT*IQ Gleichheit, Corporate Social Responsibility (CSR) und neue Wege für ökonomische, soziale und kulturelle Veränderung in Unternehmen und Gesellschaft. Zu diesen Themen schreibt er Artikel sowie Bücher, darunter „Der Regenbogen-Faktor“ sowie zuletzt „GaYme Changer“. Die Veröffentlichung der englischen GaYme-Changer-Ausgabe folgte – überarbeitet und stark erweitert – im Frühjahr 2021 mit dem Untertitel „How the LGBT+ community and their allies are changing the global economy“. Das Buch ist weltweit das erste seiner Art.

© Gregory B. Waldis

Platz 9

Petra Niermeier
(Lesbisch, Non-Binary, Queer)

Schauspiel, Schauspielcoach, Theaterregie, künstlerische Leitung
Cre.act Space Schauspielstudio

Online-Profil

Petra Niermeier ist Initiatorin der Initiative gendergerechte Besetzung und queeres Erzählen. Sie ist kooperierende und vernetzende Aktivistin bei der Queer Media Society, Pro Quote Film und dem Bundesverband Schauspiel. Außerdem bietet Petra Niermeier die Workshop-Tools Soul Character Works an. Der Workshop richtet sich an Schauspielernde, Schreibende, Inszenierende, Produzierende und an Aus- und Weiterbildungsstätten. Er trainiert die Entwicklung stereotypenfreier Charaktere und Erzählstrukturen und untersucht den Unconscious Bias der Kultur-Erschaffenden. Im Script-Consulting untersucht, unterstützt und berät sie bezüglich der Entwicklung queerer und stereotypenfreier Emotions- und Handlungsverläufe, sowie in der Charakterentwicklung. Queere und geschlechtergerechte Themen sind auch Grundlage und Paradigma ihrer Inszenierungen als künstlerische Leiterin im Ensemble MultiSpectral.e.

© MK Inside Wirtschaft GmbH

Platz 10

Manuel Koch
(Schwul)

Geschäftsführender Gesellschafter, Journalist, Moderator, Produzent, Trainer
MK Inside Wirtschaft GmbH

Online-Profil

Finanzjournalist Manuel Koch (39) ist seit über zehn Jahren einem börseninteressierten Publikum (N24, Handelsblatt) bekannt. Seine Zeit als Moderator an der New Yorker Wall Street bis 2014 brachte ihn nicht nur beruflich weiter, sondern er brachte auch eine neue Selbstverständlichkeit für seine eigene Sexualität aus den USA mit. Proud auf sich selbst zu sein und dazu auch im Job zu stehen - dieses Gefühl war neu. Aber genau das will er bis heute offen in die doch häufig verschlossene Finanzbranche transportieren. Deshalb macht er LGBT*IQ-Themen in seinen täglichen Videos (u.a. YouTube Inside Wirtschaft, Handelsblatt, Focus Online) auch immer wieder sichtbar, spricht über Diversity und Pink Washing. Die Reaktionen sind sehr gemischt, weshalb er diese Themen immer wieder bewusst setzt. Er erreicht regelmäßig zehn- bis hunderttausende Zuschauer_innen. In seinen Bühnen-Moderationen mit CEOs kommt immer die Frage, was denn das jeweilige Unternehmen für die LGBT*IQ-Mitarbeiter mache. Die Reaktionen auch hier gemischt: Die einen haben einen klaren Fahrplan, die anderen haben das Thema bisher null auf der Agenda. Das will Manuel Koch ändern, mit seinen Fragen den Finger in die Wunde legen und zu einem Umdenken anregen. Gerade auch beim jungem Publikum - oft an sogenannten Elite-Unis - spricht er selbstverständlich LGBT*IQ-Themen an. Seine Stimme in der Finanzbranche zu erheben, ist nicht immer der einfachste Weg, aber der einzig richtige, so sein klares Statement.

Plätze 11 - 30 in alphabetischer Reihenfolge

Merve Aksoy
Lesbisch, Queer


Schauspielerin

mehr Informationen

Malte Anders
Schwul


Freier Künstler

mehr Informationen

Giovanni Arvaneh
Bisexuell

Home of Coaching
Schauspieler / Coach (Mitbegründer der Firma "Home of Coaching")

mehr Informationen

Sergej Czepurnyi
Schwul


Schauspieler

mehr Informationen

Richard Gonlag
Schwul


Schauspieler, Sprecher, Schauspiellehrer und -Coach

mehr Informationen

Roberto Guerra
als Mensch. Als Schauspieler. Als Liebender. Alle anderen Kategorisierungen widerspiegeln nicht ständig, das was ich lebe

cabirio productions
Schauspieler und Art Director

mehr Informationen

Eva Medusa Gühne
Bisexuell, Non-Binary


Schauspieler*in

mehr Informationen

Benjamin Kornfeld
Queer, Schwul


Schauspieler & Tätigkeit im Kunst/Kultur Management

mehr Informationen

Jeremias Koschorz
Schwul


Schauspieler

mehr Informationen

João Kreth d'Orey
Non-Binary, Queer


Schauspieler*in

mehr Informationen

Sarah Laminger
Queer


Sängerin/Schauspielerin/Sprecherin

mehr Informationen

Constantin Lücke
Schwul


Schauspieler

mehr Informationen

Sylvia Mayer
Queer


Schauspielerin

mehr Informationen

Eva Meckbach
Lesbisch


Schauspielerin

mehr Informationen

Philipp Moschitz
Schwul


Schauspieler und Regisseur

mehr Informationen

Elena Schmidt
Non-Binary

Maxim Gorki Theater
Schauspieler:in

mehr Informationen

Christian Senger
Schwul


Schauspieler, Sprecher, Sänger, Übersetzer

mehr Informationen

Thilo Stalbovs / Gracia Gracioso
Schwul


Freischaffender Künstler

mehr Informationen

Vava Vilde
Schwul


Performer/Artist/Activist

mehr Informationen

Jill Weller
Lesbisch


Schauspielerin

mehr Informationen