Teilnahmebedingungen

  • Eine Nominierung für einen Platz auf einer der PROUT PERFORMER-Listen ist nur durch eine andere Person (Fremdnominierung) möglich. Es ist nicht möglich, sich selbst für eine Liste zu nominieren.
  • Die Nominierungsphase läuft vom 19. Januar bis zum 13. März 2022. Nominierungen, die uns nach Ende der Nominierungsphase erreichen, können nicht mehr berücksichtigt werden.
  • Eine Nominierung garantiert keinen Platz auf der jeweiligen Liste, für die man nominiert wurde.
  • Wir behalten uns vor, Nominierungen, die nicht den genannten Kriterien der jeweiligen Liste entsprechen, entweder der passenden Liste zuzuschreiben oder abzulehnen.
  • Das PROUT AT WORK-Team behält sich vor, auch nach der Information, dass ein Listenplatz erreicht wurde, Nominierte wieder auszuschließen, falls seit der Nominierung für die Liste relevante Kriterien nicht mehr gegeben sind. Änderungen dieser Art können bis 31. Mai 2022 erfolgen und sind nicht anfechtbar.
  • Das Annahmeformular muss vollständig ausgefüllt sein und über das auf der Seite www.proutperformer.de zur Verfügung gestellte Tool eingereicht werden.
  • Die Vollständigkeit der übermittelten Daten, insbesondere der Name, das aktuelle Unternehmen, in dem die nominierte Person tätig ist, die derzeitige Position, eine Kurzbiographie, sowie ein Foto inkl. der Bildrechte sind Voraussetzung für einen Platz auf der Liste.
  • Die Jurys und PROUT AT WORK können keine eigenständige, umfangreiche Recherche der Aktivitäten zu LGBT*IQ-Chancengleichheit jeder einzelnen nominierten Person vornehmen. Nominierte müssen daher sicherstellen, dass alle Informationen zu ihrem Engagement, die für die Bewerbung berücksichtigt werden sollen, auch mit Hilfe des Formulars übermittelt werden.
  • Das Urteil der Jury ist final!
  • Das PROUT AT WORK-Team wird in den Wochen vor der Veröffentlichung der Listen die Nominierten darüber informieren, ob sie einen Platz auf der jeweiligen Liste ihrer Bewerbung erhalten haben oder nicht.
  • Nominierte, die es auf eine der Listen schaffen, werden mit Angabe ihren jeweils aktuellen Arbeitgeber_innen und ihrer aktuellen Position veröffentlicht. Es ist nicht möglich mit der Angabe von ehemaligen Arbeitgeber_innen veröffentlicht zu werden. Es gelten Position und Arbeitgeber_in zum Zeitpunkt der Veröffentlichung.
  • Wir behalten uns vor, Texte, die zu stark vom gewünschten Wording abweichen, mit Ziel eines einheitlichen Wortklangs anzupassen.
  • Menschen, die im Jahr 2021 bereits auf den PROUT PERFOMRER-Listen platziert waren, können im zweiten Jahr des Projekts erneut nominiert werden. Ab 2023 wird es voraussichtlich neue Regelungen in Bezug auf Wieder-Nominierungen geben, die rechtzeitig zum Projektstart 2023 kommuniziert werden.
  • Nominierte Personen müssen im deutschsprachigen Raum tätig sein (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg oder Liechtenstein).