LEAD BY EXAMPLE

PROUT PERFORMER 2021

Mehr Informationen zu unseren sieben Listen und ihren Kriterien finden Sie hier.


PROUT AT WORK bedankt sich sehr herzlich bei allen nominierten Personen und insbesondere unseren beiden Jurys für die Unterstützung. Gemeinsam schaffen wir mehr Sichtbarkeit für LGBT*IQ in der Arbeitswelt!


Wählen Sie eine Liste:

 

Die PROUT in the Public Service - Liste:

© /Bundeswehr/Tom Twardy

Platz 1

Sven Bäring
(Queer, Schwul)

Leutnant, Vorsitzender QueerBw (queeres Netzwerk für Angehörige der Bundeswehr)
Bundeswehr

Online-Profil

Sven Bäring ist der Vorsitzende von QueerBw. Seit 2019 leitet der 26-Jährige das Netzwerk für queere Angehörige der Bundeswehr. Das Netzwerk besteht aus rund 300 Mitgliedern, die bundesweit aktiv sind. In seiner Funktion als Vorsitzender steht er im engen Austausch mit Betroffenen und deren Vorgesetzten, berät die militärische und politische Führung in Diversity-Themen und unterstützt bei der Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich Vielfalt. Der Verein betreibt eine 24-Stunden-Hotline, die durch ihn sichergestellt wird. Sven Bäring legt großen Wert auf eine gemeinsame queere Community und sieht Zusammenhalt und Solidarität als essentielle Bestandteile seines Engagements. Gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Anastasia Biefang arbeitet er an der Rehabilitierung diskriminierter Soldat*innen. Dazu gehört, neben der Netzwerkarbeit mit anderen Vereinen und Organisationen, auch der Austausch mit Politiker*innen des Bundestages. Ziel ist die Aufarbeitung des jahrzehntelangen Unrechts, welches queere Soldat*innen ertragen mussten. Bis 2000 war Homosexualität ein Eignungskriterium in den deutschen Streitkräften. In München unterstützt Sven Bäring nicht nur die Regionalgruppe des Vereins, sondern er hilft ehrenamtlich im SUB, organisiert Community-Events und engagiert sich in weiteren Vereinen.

© Wolfgang Appenzeller

Platz 2

Wolfgang Appenzeller
(Schwul)

Polizeivollzugsbeamter, Beauftragter für LGBT*IQ der Bundespolizeidirektion München
Bundespolizei

Online-Profil

Wolfgang Appenzeller ist Bundespolizist und seit 2014 Beauftragter für LGBT*IQ für die Bundespolizei in Bayern. In einem von Männlichkeitsnormen geprägten Arbeitsumfeld sensibilisiert er über die Lebensrealität von LGBT*IQ insbesondere in den eigenen Reihen, macht sein Fachwissen in der polizeilichen Praxis nutzbar und baut Brücken im historisch erwachsenen Spannungsfeld zwischen Polizei und LGBT*IQ-Community. Polizist*innen sind seit jeher Teil der Community und durch sie ist die Community ein Teil der Polizei. LGBT*IQ vor allem in der Polizei sichtbar zu machen ist für ihn das zentrale Element im Hinblick auf Akzeptanz von LGBT*IQ sowohl innerhalb und außerhalb der Polizei als auch in der Gesellschaft. So organisierte er anlässlich des CSD München 2019 den in der Geschichte des Freistaats Bayern ersten offiziellen Info-Stand der Polizei, wo er mit transgeschlechtlichen, heterosexuellen, bisexuellen, lesbischen und schwulen Kolleginnen und Kollegen in Uniform Flagge zeigte, was auch in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland noch nicht dagewesen ist. 2019 wurde er von Projekt 100 % Mensch für sein Engagement ausgezeichnet.

© Ann-Katrin Britze

Platz 3

Joschua Thuir
(Queer, Trans)

Lehrgruppenleiter zgl. Fachlehrer
Bundespolizei

Joschua Thuir hat beruflich die Leitung und Betreuung einer Lehrgruppe inne und arbeitet in der Ausbildung des mittleren Polizeivollzugsdienstes bei der Bundespolizei im Bereich Recht und Verwaltung. Privat ist er Vorsitzender von VelsPol Hessen e.V., Trans* Beisitzer bei VelsPol Deutschland e.V., Trans* Beirat beim CSD Deutschland e.V. und Ansprechperson für LSBT*IQ bei der Gewerkschaft der Polizei.

© Susanne Hildebrandt

Platz 4

Susanne Hildebrandt
(Lesbisch)

Koordinierungsstelle für Lesben, Schwule und Transidente
Stadt Dortmund

Online-Profil

Susanne Hildebrandt hat 2011 die Koordinierungsstelle für Lesben, Schwule und Transidente der Stadt Dortmund aufgebaut. Sie ist damit dienstälteste kommunale LSBTIQ* Ansprechperson in NRW! LSBTIQ* Chancengleichheit und Diversity sind ihre Herzensthemen. Nicht nur beruflich, sondern auch privat als Mutter in einer Regenbogenfamilie, will sie die Themen sichtbar machen und kämpft für Menschenrechte, Vielfalt und Respekt. Sie ist Gründerin des stadtinternen LSBTIQ*-Mitarbeiter*innen-Netzwerks "ColouraDo" (2012) und verantwortlich für die jährlichen Dortmunder DiverseCity Kongresse (2012-2019) in Kooperation mit dem Völklinger Kreis e.V. . Auch in 2021 wird sie eine Diversity Veranstaltung präsentieren - erstmalig in neuem Format. Proud and out ist Susanne Hildebrandt immer wieder zu den Themen in der Öffentlichkeit und in social media unterwegs, spinnt Netzwerke, stößt Ideen an und setzt diese, auch gerne mit Kooperationspartner*innen, insbesondere aus dem LSBTIQ*-Bereich, um. Ihr Ziel ist die Stärkung gesellschaftlicher Akzeptanz und Sichtbarkeit und die Wertschätzung von Vielfalt und Anerkennung von Verschiedenheit.

© BMH/Martin Kirchner

Platz 5

Jörg Litwinschuh-Barthel
(Schwul)

Hauptamtlicher Vorstand
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts)

Jörg Litwinschuh-Barthel ist geschäftsführender Vorstand der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld. Seine Arbeit zeichnet sich aus durch bundesweites Engagement für die Gleichstellung, Sichtbarkeit und Teilhabe von LGBT*IQ in Form von verschiedenen Bildungs- und Forschungsprojekten, Veranstaltungen und Publikationen sowie der eigenen Fördertätigkeit der Stiftung. Des Weiteren leistet er Lobbyarbeit für LGBT*IQ-Chancengleichheit in Bundespolitik und -verwaltung sowie in Wissenschaft und Bildung.

Plätze 6 - 20 in alphabetischer Reihenfolge

Dr. Julia Borggräfe
Lesbisch

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Abteilungsleiterin im BMAS, Abteilung "Digitalisierung und Arbeitswelt"

mehr Informationen

Christine Burmann
Lesbisch

Stadt Nürnberg
Beauftragte für Diskriminierungsfragen und Koordinierungsstelle LSBTIQ

mehr Informationen

Ria Cybill Geyer
Trans

Polizei Berlin
Personalrätin

mehr Informationen

Markus Gutfleisch
Schwul

Caritasverband
Sozialarbeiter

mehr Informationen

Andreas Köhler
Schwul

Kreisverwaltung Pinneberg
Fachbereichsleiter Service, Recht und Bauen

mehr Informationen

Roland Maas
Queer, Schwul

Stadt Nürnberg, Berufliche Schule
Lehrer

mehr Informationen

Arthur Mertens
Queer, Trans

Bundeswehr
Soldat:in

mehr Informationen

Stephanie Oehler
Lesbisch

h_da - Hochschule Darmstadt
Referentin Personal- und Organisationsentwicklung

mehr Informationen

Christoph Podszun
Queer

Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Hamm
Geschäftsführer

mehr Informationen

Dr. Tillman Prinz, M.A.
Schwul

Bundesarchitektenkammer
Bundesgeschäftsführer

mehr Informationen

Patrik Riedel
Schwul

Landeshauptstadt München
Ausbilder

mehr Informationen

Dr. Rolf Schmachtenberg
Schwul

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Staatssekretär

mehr Informationen

Alf Spröde
Schwul

Landschaftsverband Rheinland
Berater, Coach, Trainer, Mediator

mehr Informationen

Frank Thies
Bisexuell

eine Stadtteilschule mit 1650 Schüler*innen
Diversitätsbeauftragter, verbeamteter Lehrer

mehr Informationen

Roland Zeiler-Matthé
Schwul

München Klinik gGmbH
Bereichsleitung

mehr Informationen